Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Achtung - Nennschluss verlängert bis 23.09.2019 !!!

 

Ausschreibung zum 03. Vereinshestadagar am 29.09.2019

Genehmigt durch das IPZV Ressort Breitensport, Christian Eckert, am 22.08.2019

 

Veranstalter/Ort:           RC fire and ice e. V.

                                           Islandpferdehof Sonnenwald, Kniereit 41, 94572 Schöfweg

Datum:                             Sonntag, 29.09.2019 ab 9.00 Uhr

                                           (Zeitplan wird per E-Mail versandt und auf der Homepage veröffentlicht)

Turnierleitung:               Werner Karl, Tel. 09908/469

Richter:                            Carola Orend, Barbara Fischer

Bahnen:                           Dressurviereck 20x40m, 200m Ovalbahn, Abreiteplatz 30x10m

Nennungen:                    auf Hestadagar-Nennformularen per Post an:
                                             Angelika Karl, Kniereit 41, 94572 Schöfweg

                                           oder unterschriebene und gescannte Formulare per Mail an:
                                             freizeitwart@rc-fireandice.de

Die Bearbeitung der Nennung erfolgt nur bei Vorliegen eines vollständig ausgefüllten Nennformulars. Nenngelder sind der Nennung als Verrechnungsscheck beizufügen oder auf folgendes Konto zu überweisen:
IBAN: DE23 7406 1101 0004 0748 40        BIC: GENODEF1RGS (Raiba Goldener Steig eG)

Nenngeld:                         Kinder/Jugendliche           8,00 € / Prüfung           Erwachsene       10,00 € / Prüfung

Nennschluss:                    verlängert bis 23.09.2019

Nachnennungen:            Bis 24 Std. vor Veranstaltungsbeginn gegen einmalig 10,00 € Bearbeitungsgebühr zzgl. zum Nenngeld.
                                            Fällt ein Pferd aus, so kann es durch ein anderes Pferd ersetzt werden. Das neue Pferd muss in den
                                            gleichen Wettbewerben starten.

Starterbegrenzung:       max. 40 Teilnehmer

Startberechtigt:               Islandpferde:  5j.+ält., eine Registrierung im IPZV-Zentralregister ist nicht erforderlich
                                            alle anderen Pferderassen:  4j.+ält.

Teilnehmer:                      Alle Alterklassen und Reitweisen.
                                            Für Teilnehmer ohne Mitgliedschaft in einem Reitverein besteht die Möglichkeit eine Tagesversicherung                                             abzuschließen. Die Gebühr in Höhe von 3,00 € ist zusammen mit dem Nenngeld zu begleichen. Andernfalls ist                                             vom Teilnehmer mit der Nennung unaufgefordert der Abschluss einer Unfallversicherung für den Reiter und                                             einer Tierhalterhaftpflichtversicherung für das Pferd nachzuweisen.

Ausrüstung:                      Zweckmässige Reitkleidung, Sporen und Kandaren sind nicht erlaubt. Während der gesamten Veranstaltung                                             besteht für alle Reiter Helmpflicht! Für Prüfung Nr. 8 ist zusätzlich eine Sicherheitsweste nach EN13158 Level 3                                             erforderlich.
                                            Grundsätzlich ist jede Art von Sattel und Zäumung erlaubt. Das Sattelzeug muss dem Typ des Pferdes                                             entsprechen und passen. Vor jedem Wettbewerb ist eine Ausrüstungs-kontrolle durch Richter oder Veranstalter                                             möglich, deren Entscheidung bindend ist. Startnummern sind selbst mitzubringen.

Beschlag:                           Grundsatz lt. Hestadagarkonzept: Der Huf muss zum Fesselstand passen. Beschlag/Schutzmaterialien am Huf                                             müssen artgerecht und angemessen für Pferd und Boden sein. Die Pferde dürfen auch barhuf, mit                                             Kunststoff-Beschlag oder Hufschuhen vorgestellt werden.

 

Pferdeunterbringung:    Paddock zum Selbstaufbau: 10,00 €/Tag (incl. Heu & Wasser); es muss selbst abgemistet werden.
                                            Die Paddockgebühr ist erst am Veranstaltungstag direkt an der Meldestelle zu bezahlen!

Haftung:                             Der Verein RC fire and ice e.V. schließt jede Haftung, soweit gesetzlich zulässig, aus. Die Teilnahme erfolgt auf                                              eigene Gefahr. Reiter und Pferdebesitzer haften uneingeschränkt nach § 833 BGB. Während der gesamten                                              Veranstaltung bleibt der Reiter/Besitzer Tierhüter i. S .d. § 834 BGB.
                                            Die teilnehmenden Pferde müssen ausreichend haftpflichtversichert und gem. IPO 2017 § 12.1 geimpft sein. Der                                             Equidenpass ist an der Meldestelle vorzulegen. Es dürfen nur Pferde teilnehmen, die gesund und frei von                                             ansteckenden Krankheiten sind.

Preise:                                 Teilnehmerschleifen, 1.-3. Platz Platzierungsschleifen sowie Ehren-/Sachpreise

Sonstiges:                          Der Veranstalter behält sich vor, einzelne Wettbewerbe bei zu geringer Starterzahl zu streichen bzw. mit einem                                             anderen Wettbewerb zusammenzulegen. Bei ausreichender Starterzahl wird in Jugend- und Erwachsenenklasse                                             geteilt.
                                            Der Parcours kann kurz vor Wettbewerbsbeginn nach Freigabe durch die Richter besichtigt werden. Hunde sind                                             auf dem gesamten Gelände an der Leine zu führen!

 

Datenschutz:                    Der Teilnehmer stimmt er zu, dass seine Angaben aus dem Nennformular zur Teilnahme an o. g. Veranstaltung                                             erhoben und verarbeitet werden. Diese Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an
                                            vorstand1@rc-fireandice.de widerrufen werden.

                                            Mit Abgabe der Nennung erklärt sich der Teilnehmer mit der Veröffentlichung der Fotoaufnahmen die während                                             der Veranstaltung von ihm  gemacht werden (z. B. auf Homepage und Facebookseite des RC fire and ice e. V)                                             einverstanden.

                                            Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter                                             www.rc-fireandice.de/datenschutz.html

 

Wettbewerbe (offen für alle Rassen):

1. Präzisionsparcour geritten, alle Altersklassen (Dressurviereck)

Sinnvolle Übungen und Aufgaben, die jedes gelassene und im Gelände gerittene Pferd bewältigen kann, z. B. Slalom, Brücke, Stangenlabyrinth, Tor öffnen/schließen, Engpass, Rückwärtsrichten, ...

Gewertet wird in erster Linie Gehorsam, Vorsicht, Aufmerksamkeit und Vertrauen des Pferdes, wobei zur Bewältigung eine Höchstzeit vorgegeben ist.

 

2. Kinder-Trail geritten, bis max. 12 Jahre (Dressurviereck)

Einfache Geschicklichkeitsaufgaben zu Pferd oder auch mit Pferd, z. B. Slalom, Brücke, Engpass, Gegenstände vom Pferd aufnehmen, …

Gewertet wird in erster Linie die korrekte und harmonische Ausführung der Aufgaben, wobei zur Bewältigung eine Höchstzeit vorgegeben ist.

 

3. Horse & Dog Trail - leichte Prüfung, Teilnahme mit Helfer möglich (Dressurviereck)

Mögliche Aufgaben: z. B. An-/Ableinen des Hundes, Slalom, Gangartenwechsel, Anhalten, Engpass, Kehrtwendungen, ... Beim Bleib im Ablegen (Platz) oder im Sitz darf Helfer dabei stehen und den Hund halten.

Bewertet wird das Pferd im Sinne eines Trailpferdes, der Hund als gehorsamer Begleiter und das harmonische Zusammenwirken von Reiter, Pferd und Hund. Der Reiter muss vor Beginn der Prüfung entscheiden, an welcher Seite der Hund läuft (rechts oder links).

Zugelassene Hunde: alle Rassen ab 20 Monate. Bescheinigungen über durchgeführte Wesensteste, Maulkorbbefreiungen (bei sog. Listenhunden) sowie Impfpass sind mitzuführen. Für den Hund muss ausserdem eine Haftpflichtversicherung nachweisbar sein.

Ausrüstung Hund: normales Halsband oder Brustgeschirr. Keine Flexileinen, feste Leinen müssen eine angemessene Länge haben.

 

4. leichter Gehorsam ohne Galopp, alle Altersklassen(Dressurviereck)

Mögliche Aufgaben: einfache Hufschlagfiguren, Gangartenübergänge, Reiten im Trab/Tölt (Sitzform im Trab beliebig), ganze Paraden, Slalom um Pylonen, Rückwärtsrichten, Vorhandwendung.
In erster Linie werden der Sitz und die Einwirkung des Reiters sowie die Ausführung der Bahnfiguren bewertet. Geritten wird in der Gruppe und nach Ansage. Bitte bei der Nennung angeben, ob die Aufgabe im Trab oder Tölt geritten wird. Die Aufgabe wird mit der Zeiteinteilung veröffentlicht.

 

5. Einsteigertölt, alle Altersklassen (Ovalbahn)

Beliebiges Tempo Tölt auf beiden Händen, als Gruppenwettbewerb mit max. 3 Reitern auf der Ovalbahn. Zusätzlich gibt es eine Hestadagar-B-Note für das harmonische Zusammenspiel zwischen Pferd und Reiter.

 

6. Best of 4, alle Altersklassen (Ovalbahn)

Es werden bis zu vier Gangarten gezeigt - die drei besten Gangarten werden gewertet. Der Wettbewerb wird mit max. 3 Reitern auf der Ovalbahn nach Ansage geritten. Auch Dreigänger sind zugelassen. Bitte gewünschte Hand angeben.

 

 7. Offener Schauwettbewerb, alle Altersklassen (Dressurviereck)

Der Wettbewerb kann einzeln, als Paar oder auch als Gruppe, kostümiert oder auch in normaler Reitkleidung, auf oder neben dem Pferd absolviert werden. Wir sind gespannt und freuen uns auf Freiheitsdressuren, Handpferdereiten, Pas de deux, Dressurküren, Zirkuslektionen, Westernreiten oder was Euch sonst noch so einfällt. Eine zur Vorführung passende Musik ist auf USB Stick oder CD mitzubringen. Es stehen max. 5 Minuten zur Verfügung.

Bewertet werden sowohl die harmonische Präsentation, als auch Musik und Kreativität der Vorstellung.

 

 8. Springwettbewerb, alle Altersklassen (Dressurviereck/Ovalbahn)

Anforderungen:  Reiten im leichten Sitz im Trab und Galopp, Reiten auf gebogenen Linien, Handwechsel, Ganze Paraden aus dem Trab, Überwinden von Trabstangen und Cavalettis sowie Springen von zwei bis drei festen Hindernissen,  Höhe max. 0,50 m.

In erster Linie werden der Sitz und die Einwirkung des Reiters sowie die harmonische Ausführung der Aufgaben bewertet. Es wird einzeln geritten, die Aufgabe wird mit der Zeiteinteilung veröffentlicht. Sicherheitsweste nach EN13158 Level 3 erforderlich!

 

Fürs leibliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt. Auf Euer Kommen freut sich
der RC fire and ice e
. V. und das Team vom Islandpferdehof Sonnenwald!

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?